HSG Krefeld - Facebook

Kontakt

HSG KREFELD

Geschäftsstelle:
Löschenhofweg 70
47829 Krefeld

E-Mail:
m.fothen{at}hsg-krefeld.de
th.wirtz{at}hsg-krefeld.de
a.schicks{at}hsg-krefeld.de

[Weitere Kontakte]

Mit einer am Ende gerechten Punkteteilung kehrte die HSG Krefeld aus Ostwestfalen zurück. Das 25:25 (12:12) bei den Lemgoer Youngstern war unterm Strich leistungsgerecht, wenngleich es die letzten Spielminuten noch einmal in sich hatten.

Das Spiel begann die Krefelder alles andere als verheißungsvoll. Die Lemgoer kamen zunächst besser in die Partie und konnten leichte Treffer über ihre rechte Angriffsseite erzielen. Um dies zu stoppen reagierte der niederländische Nationalspieler Dario Polman auf Krefelder Seite ein wenig über und stieg gegen den TBV-Rechtsaußen Lukas Zerbe in den Augen der Schiedsrichter zu hart ein. Er erhielt eine Matchstrafe. Bereits nach sechs Minuten mussten die Schwarzgelben auf eine weitere wichtige Alternative verzichten. Demzufolge dauerte es eine Weile bis wieder Ruhe in die Partie kam. Lemgo lag ständig vorn, nach 20 Minuten war die Partie aber wieder offen. Das Unentschieden zur Halbzeit war die logische Konsequenz.

Das gleiche Bild dann im 2. Durchgang. Die Ostwestfalen lagen ständig in Führung, aber die Samt- und Seidenstädter ließen sich nicht abschütteln und kamen immer wieder heran. In der 54. Minute war das Spiel endgültig wieder ausgeglichen bevor die Hausherren zwei Minuten vor dem Ende wieder auf zwei Treffer davonzogen. In der letzten Minute wurde es dann noch einmal dramatisch.

40 Sekunden vor Schluss gelang Gerrit Kuhfuss der Anschluss für die Gäste zum 24:25. 15 Sekunden vor dem Ende kamen die Krefelder noch einmal in Ballbesitz und nahmen ihr letztes Teamtimeout. Der 7. Feldspieler wurde gebracht und Timo Heuft klug in Szene gesetzt. Dieser jagte den Ball in die Maschen. Lemgo reagiert aber schnell und warf die Kugel in das verwaiste Tor. Doch vor dem Wurf nahm TBV-Coach Christian Plesser seine letzte Auszeit. Der Treffer konnte nicht anerkannt werden. Auch die Lemgoer nahmen in ihrem letzten Angriff nun den Torwart herunter. Eine harmlose Abwehraktion am Kreis ahndeten die Unparteiischen mit einem Strafwurf. HSG-Torwart Stefan Nippes behielt im 1:1-Duell die Oberhand und entschärfte den letzten Wurf von TBV-Linksaußen Robin Hübscher. 
 
„Angesichts des Spielverlaufes können und müssen wir mit dem Punkt leben. Die Einstellung besonders in der Defensive hat wieder gestimmt. Leider war es auf beiden Seiten ein Spiel mit unglaublich vielen technischen Fehlern, lebte aber von der Spannung und zwei Teams die kämpferisch alles in die Waagschale warfen.“ bilanzierte HSG-Coach Olaf Mast.

Bereits am Freitag reisen die Samt- und Seidenstädter zum Derby nach Korschenbroich.

HSG Krefeld: Nippes, Köß (ab 42. Minute), Görden (5/3), Schneider (3), Plhak (2/1), Gentges (5), Kuhfuss (3), Pagalies (4), Heuft (1), Buhre (1), Hampel (1), Polman

HSG Shop Warenkorb

Tabelle 2016/2017

PlatzMannschaftSPPkt
PlatzMannschaftSPPkt
1 Neusser HV 30 59:1
2 VfL Eintracht ... 30 49:11
3 Longericher SC... 30 48:12
4 TSV Bayer Dorm... 30 39:21
5 Leichlinger TV 30 35:25
6 HSG Handball L... 30 32:28
7 GSV Eintracht ... 30 30:30
8 SG Schalksmüh... 30 29:31
9 TSV GWD Minden... 30 26:34
10 HSG Krefeld 30 25:35
11 TV Korschenbro... 30 24:36
12 VfL Gummersbac... 30 21:39
13 Ahlener SG 30 20:40
14 TuS Volmetal 30 19:41
15 SG Langenfeld 30 19:41
16 SG Ratingen 30 5:55
Letztes SIS Update: 28.05.2017 20:24 Uhr

HSG Krefeld - App

Dauerkarten bestellen

Ab sofort Dauerkarten für die Glockenspitzhalle in der Saison 2017/18 sichern:


[Weitere Informationen]

HSG Krefeld - Partner

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Copyright & Design 2016 by AWS MARKETING & CONSULTINGPARTNER GMBH in Krefeld.

          

 

 

Zum Seitenanfang

Social Network Share

Close

Die HSG Krefeld freut sich über deine geteilten Beiträge in den sozialen Netzwerken!