HSG Krefeld - Facebook

Kontakt

HSG KREFELD

Geschäftsstelle:
Löschenhofweg 70
47829 Krefeld

E-Mail:
m.fothen{at}hsg-krefeld.de
th.wirtz{at}hsg-krefeld.de
a.schicks{at}hsg-krefeld.de

[Weitere Kontakte]

Es hat nicht sollen sein. Auch vor dem letzten Spiel rissen die Hiobsbotschaften nicht ab und die HSG Krefeld unterlag vor knapp 400 Zuschauern in der MSM-Arena der Ahlener SG mit 21:28 (10:14). Es war der vorläufig letzte Auftritt der Schwarzgelben in der Sporthalle Königshof. In der neuen Spielzeit wechseln die Krefelder in die altehrwürdige Glockenspitzhalle im Krefelder Zentrum.

Als hätte es noch eine Bestätigung des bisherigen Saisonverlaufs benötigt. Der ohnehin stark dezimierte Kader wurde vor dem letzten Spiel noch weiter geschwächt. Torwart Stefan Nippes (private Gründe) und der niederländische Nationalspieler Dario Polman (Fussstauchung) mussten im Vorfeld passen. So war HSG-Trainer Olaf Mast heilfroh seinen alten Spezi David Breuer überreden zu können doch noch einmal die Schuhe zu schnüren.

Von Beginn an wurde deutlich, dass der neuformierte Krefelder Rückraum mit Timo Heuft, Maik Schneider auf der Mitte und Erik Hampel so noch nie zusammengespielt hatte. Auch ein Einspielen unter der Woche war mangels Trainingsbeteiligung nicht möglich. Zwar versuchten die Krefelder alles und erspielten sich viele gute Einwurfmöglichkeiten, aber wenn sie einmal die Lücke fanden scheiterten sie zu oft an ASG-Schlussmann Tesch, der u.a. zwei Strafwürfe entschärfen konnte. Da auch den Ahlenern im Angriff gegen die neuformierte Deckung der Krefelder nicht viel einfiel, blieb das Spiel relativ lange offen. Aber immer dann wenn die HSG den Abstand auf ein Minimum verringern konnte, blieb der eigene Torerfolg aus.

„Es war ein Spiegelbild der Saison. Am Ende mussten wir wieder unserem hohen Aufwand Tribut zollen. Meine Jungs haben wie eigentlich immer alles gegeben, aber am Ende fehlten die Alternativen, um konzentriert ein Spiel zu Ende führen zu können.“ So HSG-Trainer Olaf Mast mit seiner Einschätzung. In den kommenden zwei Wochen wird abtrainiert bevorr noch die alljährige Mannschaftstour ansteht. „Wir haben in dieser Spielzeit unglaublich viel Pech gehabt. Wir wissen aber auch, dass wir einiges besser machen müssen, was in unserer Hand liegt.“ Ergänzt Mast selbstkritisch.

Ende Juni starten die Schwarzgelben dann in die Vorbereitung in eine neue für alle Beteiligten interessante Spielzeit. Nach vier Jahren in der Sporthalle in Königshof tragen die Krefelder künftig ihre Heimspiele und auch einige Trainingseinheiten in der Glockenspitzhalle aus. Die Vorfreude ist bei allen Beteiligten sehr groß. „Wir haben nicht nur acht neue Spieler, die individuell viel Qualität mitbringen, zu integrieren sondern bekommen auch ein neues Wohnzimmer. Man kann durchaus von einem Neuan- fang sprechen. Wir sind alle sehr gespannt wie sich alles entwickeln wird.“ Blickt der Krefelder Übungsleiter voraus.

HSG Krefeld - App

HSG Shop Warenkorb

Tabelle 2017/2018

PlatzMannschaftSPPkt
PlatzMannschaftSPPkt
Letztes SIS Update: Uhr

Das nächste Spiel:

Saison 2017/18:

Sa. 14.10.2017 19:00 Uhr

HSG vs. TV Korschenbroich
Glockenspitzhalle
(Öffnung der Kassen bereits 17.30 Uhr)

[Tickets Online]

Ticket Online Shop

Dauerkarten bestellen

Ab sofort Dauerkarten für die Glockenspitzhalle in der Saison 2017/18 sichern:


[Weitere Informationen]

HSG Krefeld - Partner

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Copyright & Design 2016 by AWS MARKETING & CONSULTINGPARTNER GMBH in Krefeld.

          

 

 

Zum Seitenanfang

Social Network Share

Close

Die HSG Krefeld freut sich über deine geteilten Beiträge in den sozialen Netzwerken!