Am Samstag war es soweit, die Kölner aus dem Stadtteil Longerich, vor 3 Jahren in die 3. Liga aufgestiegen, kamen als Gast in die Seidenstadt und wollten, wie gewohnt, beide Punkte mitnehmen. So war es zumindest in allen vorrangegangenen 5 Begegnungen der beiden Teams. Für die Gastgeber konnten die Voraussetzungen kaum schlechter sein, eine lange Verletztenliste wurde durch die berufliche Verhinderung von Tim Gentges noch ergänzt, der damit ebenfalls leider zu den Fehlenden zählte. Man kann jetzt bereits die bald ablaufende Saison als Seuchensaison 2.0 bezeichnen, sind doch in beiden Spielzeiten immer wieder durch viele und langwierige Verletzungen die Chancen auf eine bessere Platzierung verhindert worden.

Trainer Dusko Bilanovic lässt sich dennoch durch solche Probleme nicht beirren, hat er doch einen ligatauglichen Kader, in dem jeder Spieler seine Qualitäten hat, man muss nur jedem seine Chance geben. Zu Beginn der Partie kamen die Gastgeber mit einem guten Angriffsspiel und einer konsequenten Abwehr zu einer 3:1 und 6:3 - Führung, ehe Gästetrainer Chris Stark in der 9. Minute sein erstes Timeout nahm. Er stellte seinen Angriff um und schnitt das Spiel mehr auf den wurfgewaltigen Marian Dahlke zu, der in den folgenden 8 Spielminuten 5 seiner insgesamt 8 Treffer auf den Zwischenstand von 9:8 stellte. Benjamin Richter glich noch aus, aber dann war die HSG wieder am Zuge und konnte sich bis zur Halbzeit auf 16:11 absetzen. Die Treffer zu dieser Führung stammten vorrangig von Jens Reinarz, der ganz stark begann und von Simon Ciupinski, der die Lücken in der Abwehr der Domstädter nutzte, die 2 Treffer von Marcel Goerden nicht zu vergessen, wie immer unnachahmlich vorbereitet wurde.

In der 2. HZ ein ganz anderes Bild, so dezimierte sich der Kader um Trainer Dusko Bilanovic nach Ansicht der Unparteiischen immer wieder selber. So ist es am ehesten zu erklären, das die Eagles ihre Linie verloren, bzw. kaum noch Treffer erzielten. Vom 21:17 bis zum 22:21 durch Max Zimmermann, der einen ganz langen Ball ins leere Kölner Tor versenkte vergingen ganze 13 Minuten.

Die Schlussphase war von grosser Hektik geprägt, zunächst dieser Treffer vom Max Zimmermann nach 56 Minuten, in der 59. Minute konnte Stefan Nippes einen 7 Meter abwehren und die HSG in doppelter Unterzahl wollte die knappe Führung behaupten. Der HSG - Coach nahm noch mal eine Auszeit, aber der nächste Angriff wurde nicht erfolgreich abgeschlossen. Mike Schneider versuchte, den Ball zu bekommen oder zu behaupten, selbst das Video der Schlussminute gibt nicht genau Aufschluss, die Schiris werteten die Aktion als Ball halten, was in der Schlussminute eine rote Karte zur Folge hatte und einen 7 Meter für den Gegner. Diesen konnte Simon Schlösser für die Kölner verwandeln und das Unentschieden hatten die Gäste erreicht.

Enttäuscht konnte man letztlich nur über den Endstand sein, über die Leistung der Schwarz-Gelben insgesamt sicherlich nicht. Sie haben aufopferungsvoll gekämpft mit nur 8 Feldspielern. Stefan Nippes im Tor der Seidenstädter hat wieder eine sehr starke Leistung gezeigt und war ein grosser Rückhalt. Jeder Spieler hat heute alles gegeben. Weiter so Eagles, der 3. Platz ist jetzt schwer, aber 4. und damit direkter Teilnehmer beim DHB - Pokal ist allemal in Sicht.

Die Mannschaft hofft alle am 05.05.18 beim letzten Saisonspiel in der Glockenspitzhalle gegen den ATSV Habenhausen (Bremen) wiederzusehen.

Noch zu Erwähnen bleiben die klasse Darbietungen der Dolphins Cheerleader, die den Spieltag in der Glockenspitzhalle zu einem echten Highlight gemacht haben. Auch ein Dank an den neugegründeten Fankreis, die die Mannschaft lautstark über die vollen 60 Minuten unterstützt haben. Weiter so und auf ein tolles Saisonfinale am 5.5.2018 in der heimischen Glockenspitzhalle.

HSG Krefeld - App

HSG Shop Warenkorb

Tabelle 2017/2018

PlatzMannschaftSPPkt
PlatzMannschaftSPPkt
1 TuS Ferndorf 27 54:0
2 TSV Bayer Dorm... 28 44:12
3 Leichlinger TV 27 39:15
4 HSG Krefeld 27 38:16
5 Longericher SC... 28 38:18
6 SG Schalksmüh... 27 36:18
7 HSG Bergische ... 27 30:24
8 TSV GWD MInden... 27 30:24
9 VfL Gummersbac... 28 23:33
10 Ahlener SG 27 22:32
11 SG Menden Saue... 28 19:37
12 OHV Aurich 27 17:37
13 TuS Volmetal 27 15:39
14 HSG Handball L... 27 14:40
15 ATSV Habenhaus... 27 9:45
16 TV Korschenbro... 27 8:46
Letztes SIS Update: 21.04.2018 11:28 Uhr

Das nächste Heimspiel:

Saison 2017/18:

Sa. 5.5.2018 19:00 Uhr

HSG vs. ATSV Habenhausen
Glockenspitzhalle
(Öffnung der Kassen bereits
17.30 Uhr)

[Tickets Online]

Ticket Online Shop

HSG Krefeld - Partner

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Copyright & Design 2016 by AWS MARKETING & CONSULTINGPARTNER GMBH in Krefeld.

          

 

 

Zum Seitenanfang

Social Network Share

Close

Die HSG Krefeld freut sich über deine geteilten Beiträge in den sozialen Netzwerken!